Geschichte der Physiotherapie

EINFÜHRUNG

DEFINITION                                                                        

Die internationale Physiotherapie ist heute eine therapeutische Wissenschaft, die durch Anwendung geeigneter Behandlungsmethoden physiologische und psychologische Anpassungsmechanismen auslöst, um körperliche Funktionen am Menschen zu erhalten,  stabilisieren, fördern und zu verbessern.  Tobias Langohr 2016



GESCHICHTE DER PHYSIOTHERAPIE?                                         

Die „Geschichte der Physiotherapie“ ist ein Kapitel aus der „Geschichte der Allgemeinmedizin“. Physiotherapie ist Fachwissen der Allgemeinmedizin. Historisch gesehen kann und möchte ich weder Therapieformen noch Persönlichkeiten alleine der Geschichte der Physiotherapie definieren/zuordnen. 

Für mich ist die Physiotherapie auch Kunst - sie, die Physiotherapie,  braucht die Kreativität, Gewandtheit, Kultur und eine weise aufgeklärte Gesellschaft. Im Klartext: Die Physiotherapie überlebt und entwickelt sich nur in einer stabilen Gesellschaft in der Freiheit, Kultur, Geld, Erziehung, Bildung (Soziale Allgemeinbildung) und Kunst im Überfluss vorhanden sind.  Nach Rom und Padua (Italien) im 16. Jh.,  England (London) im 17.-18. Jh.,  Österreich (Wien), Österreich - Schlesien, Schweden (Stockholm), Frankreich (Paris) und Deutschland (Berlin) im 19 Jh. und Frankreich um 1940 liegen heute diese fortschrittlichen Zentren weit weg von Europa. Deutschland hat den Anschluss um 1980 verloren. 


Es ist für mich ein Beruf, der den Überfluss braucht, um zu existieren oder einen Krieg, um zu rehabilitieren.“  Tobias Langohr 2018


Die Geschichte beschäftigt sich gerne mit Helden und Bösen - Beide werde ich hier erwähnen damit dazwischen die wahren Physiotherapeuten zum Vorschein kommen. Also, die Streuung repräsentiert nicht den Beruf wie ich ihn verstehe. Die Geschichte der Physiotherapie besteht nicht aus Jahrangaben sondern aus Lebenserfahrungen die durch Zeit und Umfeld zu erklären sind. 



WARUM MACHE ICH ES?

Antwort: Für mich und meiner Familie!

Folgende Anekdote aus einem Buch meines Lieblingsautor und „Best Scientist forever“  Eric Kandel beschreibt meine Meinung sehr gut:

 ...kurz nachdem Archibald Vivan Hill im Alter von 36 Jahren für seine Arbeit über den Mechanismus der Muskelkontraktion den Nobelpreis (1922) gewonnen hatte, hielt er 1924 auf einer wissenschaftlichen Tagung einen Vortrag über dieses Thema. Als er geendet hatte, erhob sich ein älterer Herr und fragte ihn nach dem praktischen Nutzen seiner Forschungsarbeit.

Hill überlegte einen Augenblick ...wandte sich dem Frager zu und lächelte: "Um die Wahrheit zu sagen, mein Herr, wir machen es nicht, weil es uns nützlich ist, sondern weil es Spaß macht."

 

WIE GEHEN ANDERE BERUFE MIT IHRER GESCHICHTE UM?     

Die Medizin hat sich schon sehr früh und gründlich mit seiner Geschichte auseinandergesetzt. Sie haben früh erkannt, dass ohne diese Überarbeitung kein wissenschaftlicher  Fortschritt stattfinden kann. Außerdem sind Mediziner stolz auf ihre Geschichte und haben an diese Erinnerung Spaß (beides fehlt den meisten Physiotherapeuten).

Die Geschichte der Pflege zieht nach. Alleine durch die Ausstrahlung im Jahr 2017 der preisgekrönten Serie "Charité“ konnte die Identität des Pflegeberufes gestärkt werden. Es gab nach der Ausstrahlung einen kleinen Aufstand unter den "Pflegehistoriker/innen", für Korrekturen der historische Darstellung des Berufes. So war ersichtlich, dass bei der Ausstrahlung der zweiten Staffel (März 2019) wesentliche Korrekturen vorgenommen wurden. 

Aus dem Positionspapier (2012) der Sektion "Historische Pflegeforschung" (Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V.) steht folgendes, dass auch für die Physiotherapie  gilt:

 Geschichte der Pflege ist wichtig, weil:

  1. Nur mit der fundierten Kenntnis der vergangenen Situationen in der Gegenwart verstanden werden können,
  2. Nur mit Kenntnis der Vergangenheit des Berufs ein kritisches Berufsverständnis entwickelt werden kann,
  3. Nur mit Kenntnis der Vergangenheit eine Veränderung gegebener Situationen zu erreichen ist,
  4. Nur mit Reflexion der Vergangenheit Lernen möglich ist,
  5. Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit Persönlichkeiten fördert,
  6. Kritisches Denken so gefördert wird . 

                                                                           H.-J. Pandel 2005, M. Sauer 2008


 


AUTOREN - GESCHICHTE DER PHYSIOTHERAPIE

Wer hat sich bis heute mit der Geschichte der Physiotherapie auseinandergesetzt?

Zeit

Autor

Objekt

Stadt/Land

Inhalt

30  

Aulus Cornelius Celsus          (14 v.Chr. - 50 n.Chr.)


Rom/Italien

Medizinische Lexikographie

30

Lucius Annaeus Seneca der  Jüngere (? Córdoba/Spanien - 12.04.65 n.Chr. Rom/Italien)

Sen. epist. 95

Rom/Italien

Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker, Stoiker

1850

Dr. Lorenz Gleich (1798-03.03.1865 München) - Naturheilarzt

Buch (1860)

München/ Königreich Bayern

Systematiker des Naturheilverfahrens

Geschichte der Wasserheilkunde, Geschichte der Physikalischen Medizin

1886

Hermann Nebel (1835–1930)



Geschichte der Massage. Über Heilgymnastik und Massage.

1912

F. Wetterwald


Paris/ Frankreich

Erstellte die Erste mir bekannte ausführliche Geschichte der Physiotherapie.

1927

Oskar Bernhard  (1861-1939) - Arzt


Schweiz

Begründer der Heliotherapie  Numismatik

1956

Joachim Harff


Besatzungszeit Deutschland

Krankengymnastik

1971

Prof. Dr. med. habil. Alfred Brauchle                  (1898-1964) - Arzt

Buch (1971)

Drittes Reich - Besatzungszeit - BRD (Deutschland)

Allgemeine Geschichte der Physiotherapie

1978

Paul-D. Lill 


BRD (Deutschland)

Versuch

1985

Glen Gritzer und Arnold Arluke 


USA


1987

Hans Christoph Kreck 


Deutschland

Heilgymnastik, Krankengymnastik, Zander.

1990

Reinhold Nitzschke



Krankengymnastik

1991

Günter B. Risse 


USA


1995

Hans-Dieter Hentschel


BRD (Deutschland)

Massage 

1995

Ulrike Schemmann



Krankengymnastik

1997

Sabine Ruth Welti

Buch (1997)

Schweiz

Massage und Heilgymnastik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

1999

Botomé, Sílvio Paulo; Rebelatto, José Rubens

Buch (2.Aufl.2008)

Brasilien

Physiotherapie

2005

Julia Helene Schöler 

Dissertation (2005)

Deutschland

Heilgymnastik, Krankengymnastik.

2005

Anders Ottoson


Schweden


2006

Dr.med Uwe Heyll (Arzt)

Buch (2006)



2007

Thomas J. A. Terlow


Niederlande


2009

Jaques Monet


Paris/Frankreich


2012

João Pedro Da Fonseca


Portugal


2016

Gisela Coburger

Buch (2016)

Deutschland

Manuelle Therapie in der DDR

 


ORTE, VEREINE UND MUSEEN


  • Folie 5
  • Folie 6
  • Folie2
  • Folie1
  • Folie3
  • Folie4



WELT - Gründungsjahre

LAND

GRÜNDUNGSJAHR

ORT/WERK

BRASILIEN

1888

mit der Gründung der Physiotherapieabteilung im Hospital da Misericórdia in Rio de Janeiro.

FRANKREICH

1847

Das Wort Kinésiotherapie - wird durch Prof. C.A. Georgii (1808-1881) erwähnt.


1857

Wort Cinésiologie und Cinésiotherapie


um 1889

mit der Gründung der Ecole Française d`Orthopédie et de Massage in Paris

ÖSTERREICH

1916

mit  der Gründung der ersten staatlich anerkannten Physikotherapie-Ausbildung im Krankenhaus Lainz.

PORTUGAL

1880

"Algumas considerações sobre a Gymnastica" Werk (Dissertation): José Nunes Mouzaco 


1903

"Kinesitherapia abdominal" Werk: Guilhermino da Cunha Vaz 


1908

"Kinesitherapia cardíaca" Werk: Álvaro da Cunha Reis


1917

mit der Gründung des „Serviço de Fisioterapia“ am Instituto da Casa Pia de Lisboa.

POLEN

zwischen 1950 – 1970


BULGARIEN

zwischen 1950 – 1970


SOWJETUNION

zwischen 1950 – 1970